Solarkraftwerk in Salem

Solarkraftwerk mit Speicher:
Hohe Autarkie durch 7 kWp Leistung, 5-kW-Speicherbatterie und Wallbox

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Sinnvolle Lösung: Das Solarkraftwerk.

Familie Presser, Salem

Wenn man das Grundstück der Familie Presser betritt, fällt als erstes der liebevoll gestaltete und gepflegte Garten auf. Üppig gedeiht es überall, neben vielen Nutzpflanzen ein Meer von Blüten und Stauden. „Der Garten ist unsere Leidenschaft“, so Frau Presser. Was man sofort sieht. Und was man bei Pressers spürt, ist die Überzeugung, einen möglichst großen Beitrag für eine intakte Umwelt leisten zu wollen. Das neue Solarkraftwerk von Solmotion ist davon ein wichtiger Baustein.
Das Haus aus den 60er Jahren wurde im Laufe der Jahre stetig auf den aktuellen Stand gebracht. Der vorerst letzte Schritt war die hochwertige Sanierung des Dachs. Danach war die Zeit reif für eine Solaranlage, wie Herr Presser ausführt: „Zu unserer Lebensphilosophie passt die eigene Stromerzeugung perfekt. Wir nutzen unseren Garten so weit als möglich zur Eigenversorgung. Jetzt produzieren wir auch unseren eigenen Strom. Und mit dem runden Gesamtkonzept von Speicherlösung und Wallbox können wir einen großen Teil unseres Energieverbrauchs umweltneutral erzeugen.“ Wobei das Elektroauto erst später in das Konzept eingebracht wurde. „Mit dem Aktions-Angebot von Solmotion, eine Wallbox gleich mit zu installieren, stand die Frage im Raum: Warum nicht auch elektrisch fahren? Dabei war zuerst ein plug-in Hybrid im Fokus. Nach Gesprächen mit Freunden wurde uns aber schnell klar, dass das nur maximal ein halber Schritt in die richtige Richtung wäre. Denn außer der vielleicht größeren Reichweite hat ein Hybrid nur Nachteile. Die Ökobilanz ist bescheiden, und die Aufwendungen für Wartung und Reparaturen sind höher, da ich zwei Systeme im Auto in Schuss halten muss. Das war für uns der Grund, ein rein elektrisches Auto zu kaufen – heute sind wir sehr froh über diese Entscheidung.“
Wie lief die Zusammenarbeit mit Solmotion? Beide sprechen unisono von einer sehr guten, vertrauensvollen Partnerschaft auf Augenhöhe. Herr Presser: „Beratung, Konzept und Umsetzung waren sehr gut. Der Kontakt zu unserem Berater war eng und vertrauensvoll – und wir fühlen uns nach wie vor bestens aufgehoben.“ Dass die Zusammenarbeit auch in die andere Richtung einen wertvollen Beitrag leisten kann, zeigt dieses Beispiel: Herr Presser wollte einen Wetterschutz für die Wallbox. Nach eigenen Recherchen fand er ein geeignetes Modell, das er nun an Solmotion weitervermittelt hat. Win-win.
Der wunderschöne Tisch, an dem wir zum Interview sitzen, hat eine besondere Geschichte, wie Frau Presser erzählt: „Unser Apfelbaum im Garten war abgestorben. Er hat uns viele Jahre begleitet. Uns war es wichtig, den Baum nicht einfach zu entsorgen, sondern ihm einen neuen Platz zu geben. Da kam uns die Idee, einen Tisch daraus zu machen. Ein im Ort ansässiger Schreiner hat das mit viel Liebe umgesetzt.“ Das erzählt viel über die Grundhaltung der Pressers: Nach den eigenen Überzeugungen aktiv zu handeln.
Die Frage, warum er allen, die die Möglichkeit haben, ein Solarkraftwerk empfehlen würde, beantwortet Herr Presser so: „Mit der vernetzten Lösung ist man mit seiner PV-Anlage Teil von etwas gutem Ganzen. Das ist ein tolles Gefühl!“

 

Unser Angebot:
Mit Solmotion zum eigenen Solarkraftwerk: Analyse, Planung, Realisierung, Wartung und Service aus einer kompetenten Hand. Sprechen Sie mit uns!

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Bildergalerie Solarkraftwerk Salem.

 

Michael Keil

Ihr Ansprechpartner

Michael Keil

Geschäftsführer

Zurück